Warum sagt man… „Du beleidigte Leberwurst“?!

„Sei doch nicht so eine beleidigte Leberwurst…“ Wenn sie das zu jemandem sagen, der eh schon beleidigt ist, wird die Laune meistens nicht besser… Aber schliesslich wollen wir Ihnen ja keine Tips zum besseren Umgang mit Ihren Mitmenschen geben, sondern zusammen mit Ihnen klären, wo denn die Redewendung herkommt. Also – warum sagt man „du beleidigte Leberwurst“?!

 

 

Die Redewendung „Eine beleidigte Leberwurst sein“ kommt aus dem Mittelalter. Früher hat man wirklich gedacht, dass in der Leber das Temperament sitzt. War also jemand beleidigt, war dafür die Leber verantwortlich. Und damits ganz passt, hat man später noch eine nette Geschichte dazu erfunden: Ein Metzger soll verschiedene Würstl in einem Topf gekocht und die Fertigen nach der Reihe rausgenommen haben. Weil die Leberwurst aber am längsten gedauert hat, und am Ende noch ganz allein als letzte im Wasser geschwommen ist, war sie beleidigt und ist vor Wut geplatzt.