WERBUNG
Webradio von unserRadio
ANZEIGE
unserRadio untersttzt die Aktion Wir bauen frs Leben der Kinderklinik Passau
ANZEIGE W-Wald

Lokalnachrichten

Passau, Freyung, Grafenau | Aktuelles aus Niederbayern

13.02.2018 | 18:33 Uhr

Wiederaufforstung nach Sturm "Kolle" - Engpässe bei Baumsetzlingen befürchtet

Noch sind nicht alle Schäden die von Gewitter-Sturm „Kolle“ angerichtet worden sind aufgearbeitet, da macht sich das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten schon Gedanken um die Wiederaufforstung.

Foto: unserRadio / Hendrik Schwartz

Wie jetzt bekannt wurde befürchtet die Behörde Engpässe bei der Beschaffung von Baumsetzlingen, was wohl vor allem am ungeplant hohen Bedarf liegt. Bekanntlich hat der Sturm ja im vergangenen August alleine in Niederbayern über zwei Millionen Festmeter Holz vernichtet. Nach den Aufräumarbeiten sollen die Wälder in der Region ja regelrecht umgebaut werden. Wie das Ganze von statten gehen könnte, dafür arbeitet das Amt derzeit schon an einem Konzept. Das empfiehlt vor allem; weg von der Fichte hin zu klimatisch robusteren Arten, wie Lärche, Douglasie oder auch Eiche.

Julia Reihofer

WERBUNG

Diese Meldungen könnten Sie auch interessieren:

ANZEIGE