WERBUNG
In Kooperation mit Logo PNP-Online
Webradio von unserRadio
ANZEIGE
unserRadio untersttzt die Aktion Wir bauen frs Leben der Kinderklinik Passau
ANZEIGE W-Wald

Lokalnachrichten

Neureichenau | Aktuelles

21.08.2012 | 08:38 Uhr

Hunde vergiftet - schon wieder Giftköder?

In Riedelsbach bei Neureichenau hat allem Anschein nach ein feiger Tierhasser zugeschlagen.

Wie die Polizei Waldkirchen heute mitteilt, hat bereits letzte Woche ein Unbekannter zwei Bulldoggen auf einem alleinstehenden Anwesen vermutlich durch einen präparierten Köder vergiftet.
Die Bewohner des Hauses sind verreist, die Tochter entdeckte einen der Hunde sterbend in der Hundehütte, der andere Hund hatte eine Verätzung an der Schnauze.
Trotz sofortiger tierärztlicher Behandlung konnte die Bulldogge nicht mehr gerettet werden.
Dem Tierarzt zufolge ist der Hund vermutlich durch einen Giftköder innerlich verblutet. Der zweite Hund hatte offensichtlich weniger von dem Köder gefressen und hat deswegen überlebt.
Die Polizei ermittelt wegen einem Vergehen nach dem Tierschutzgesetz.

Erst Anfang August hatte es ein Unbekannter bei Windorf erfolglos mit präparierten Fleisch- und Wurststücken auf drei Hunde abgesehen.

Thomas Wensauer

WERBUNG

Diese Meldungen könnten Sie auch interessieren:

ANZEIGE